Auto & Verkehr

Hinweise zur Strassenverkehrsordnung:

  • HANDYBENUTZUNG NUR MIT FREISPRECHEINRICHTUNG. Während der Fahrt ist das Benutzen von Handys und anderen Geräten die der Komminikation dienen auch mit Kopfhörer und ähnlichem Zubehör ohne Freisprecheinrichtung grundsätzlich verboten.
  • BILDSCHIRMVERBOT. Verboten sind alle Arten von Bildschirmen, die Internetzugang, Fernsehempfang oder DVD-Wiedergabe ermöglichen. Ausgenommen sind Monitore, welche als Rückfahrhilfe oder dem GPS-Empfanhg dienen.
  • BEIM TANKEN SIND DAS HANDY UND DAS RADIO AUSGESCHALTET. Währen des Tankens müssen alle elekrtischen und elektromagnetischen Systeme, d.h.: der Motor, die Scheinwerfer, das Handy und das Radio ausgeschaltet sein.
  • RADARWARNER SIND VERBOTEN. Die Installation und das Benutzen elektronischer Radarwarner ist verboten. Ebenso das manuelle Hinweisen anderer Verkehrsteilnehmer auf Verkehrs- bzw. Geschwindigkeitskontrollen.
  • BEFAHREN DES SEITENSTREIFENS IM NOTFALL. Allen Fahrzeugen bis zu einem Gewicht von 3.500 Kilo ist es gestattet den Seitenstreifen im Notfall mit äusserst geringer Geschwindigkeit zu befahren. Die Strasse muss an der nächst möglichen Ausfahrt verlassen werden.
  • EINSCHALTEN DER WARNBLINKANLAGE BEI GEFAHR. Die Warnblinkanlage muss eingeschaltet werden wenn durch ein zu langsam fahrendes Fahrzeug die Gefahr besteht, dass andere Fahrzeuge auffahren könnten.
  • SICHERE FAHRT MIT KINDERN. Kinder mit einem Alter von bis zu zwölf Jahren und einer Körpergrösse von unter 150 cm müssen auf speziellen, ihrem Gewicht und Grösse entsprechenden Kindersitzen angeschnallt sein.
  • DER GEBRAUCH DER SICHERHEITSWESTE. Das Mitführen einer reflektierenden Sicherheitsweste und deren Gebrauch im Notfall, bei Verlassen des Fahrzeugs auf dem Seitenstreifen sind Pflicht.

Quelle: Dirección General de Tráfico


Weitere Info´s erhalten Sie ebenfalls bei Ihrem deutschen Automobilclub !

Handgepäck

In naher Zukunft sollten alle Passagiere ein Maßband bereithalten. Voraussichtlich ab Ende des Jahres 2007 ist auf Airports der EU nicht nur das Mitführen von Flüssigkeiten streng geregelt, sondern auch die Größe des Handgepäcks.

Die neuen Traummaße aller Taschen, kleiner Koffer und Rucksäcke sind 56 x 45 x 25 Zentimeter. Laut einer neuen Verordnung der Europäischen Union darf bald kein Handgepäckstück mehr größer sein – zur Sicherheit der Passagiere. Bei manchen Airlines wie British Airways gilt die Größenbeschränkung schon länger. Jetzt soll europaweit Einheit herrschen.

Die Freigepäckgrenze für Handgepäck beträgt z.B. bei TUIfly.com 5 Kilo.

Flüssigkeiten dürfen nur noch beschränkt und in einem durchsichtigen und wieder verschließbaren Plastikbeutel mit an Bord genommen werden. Der Beutel darf nicht größer als ein Liter sein, die Behältnisse für die einzelnen
Flüssigkeiten nicht mehr als jeweils 100 Milliliter fassen.

Arzneimittel, sofern sie während des Fluges benötigt werden, dürfen im Handgepäck mitgeführt werden.

Die in den hinter den Sicherheitskontrollen gelegenen Shops angebotenen Parfüm und Spirituosen, werden nach dem Kauf in eine Tüte gepackt, versiegelt und dürfen dann mit ins Flugzeug genommen werden.

Über die neuen Regeln informieren die Airlines vor und beim Check-In, auch die Internetseite der Bundespolizei (www.bundespolizei.de) gibt Auskunft – damit niemand aus Unwissenheit das Flugzeug verpasst.

Die sechs goldenen Regeln fürs Handgepäck:

  • Vor der Reise durchsichtigen und wieder verschließbaren 1-Liter-Beutel besorgen. Alle Behältnisse mit Flüssigkeiten müssen hier rein.
  • Nur kleine Behältnisse mit Flüssigkeiten mitnehmen. Sie dürfen nicht mehr als 100 Milliliter fassen.
  • Achtung: Zu den verbotenen Flüssigkeiten zählen auch Dinge, mit denen man vielleicht nicht rechnet – beispielsweise Textmarker, Pralinen mit Alkohol oder die Zahnpasta. Im Zweifelsfall den Gegenstand mit in den Koffer packen und beim Check-In aufgeben.
  • Ausnahmen sind Medikamente und Babynahrung. Sie dürfen außer-halb des Plastikbeutels transportiert werden.
  • Duty-free-Artikel, die an Flughäfen der EU oder an Bord eines Flugzeuges einer EU-Fluggesellschaft gekauft wurden, dürfen mit – aber nur in einer Tüte, die an der Verkaufsstelle versiegelt wird.
  • Ab Mai 2007 nur noch Handgepäck mitnehmen, das nicht größer ist als 56 mal 45 mal 25 Zentimeter.

Quelle: Flugblatt, Flughafen/Stuttgart

Deutschlands Top Shop für Reisegepäck und mehr...

Reiseassistent für Rollstuhlfahrer

Seminartipp:
Reiseassistenten für Rollstuhlfahrer
Der Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e.V. (BSK) bildet interessierte Laien zu Reiseassistenten für
Rollstuhlfahrer aus. Mehr Informationen zu dem viertägigen Seminar, das vom 15. bis 18. November 2007 in Krautheim/Hohenlohekreis stattfindet und 298,- Euro kostet, gibt es unter www.bsk-ev.org.

Hund & Katze

dog_27.jpg

    Wenn das Haustier mitfliegt….

  • Für manche Tiere bedeutet ein Flug Stress. Reisen Hund oder Katze trotzdem mit, sollte man sich gut überlegen, wie man sie vor der Verladung beruhigen oder ablenken kann.
  • Vorher unbedingt bei der Airline erkundigen, ob das Tier mitfliegen darf und wie die Einreisebestimmungen des Zielortes lauten.
  • Hunde und Katzen, die weniger als fünf bis acht Kilo wiegen, dürfen – je nach Bestimmung der Airline – in einer speziellen Tasche als Handgepäck mit in den Passagierraum. Die schwereren Tiere fliegen in einer Box im Frachtraum mit. Die Transportbehältnisse kaufen die Fluggäste selbst im Tierfachhandel, auch hier sollte man sich vorher erkundigen, wie die Taschen und Boxen aussehen müssen.
  • Vierbeinige Passagiere fliegen nicht umsonst mit. Sie kosten je nach Größe und Airline 20 bis ca. 80 Euro pro Strecke, manche Fluggesellschaften rechnen die Preise auch per Kilo ab.
  • Vorher zum Tierarzt gehen: Der Heimtierpass und ein Chip mit allen Daten sind Pflicht!

banner_thf_031207.gif


Schecker.de -mit dem Hund auf Du!

Was ist erlaubt?

Reisefreigrenzen gibt es bei Tabak, Alkohol, Kaffee und Duftwässern. Solche Mitbringsel dürfen ausschließlich zum persönlichen Gebrauch mitgebracht werden. Andere Waren können nur bis zu einem Wert von insgesamt 175 Euro eingeführt werden. Wer also im Urlaub eine teurere Lederjacke, eine Designertasche oder Designerbrillen kauft, muss diese verzollen.

Folgende Waren dürfen Sie bei Ihrer Heimreise nach Deutschland einführen:

(Gültig für Personen ab 17 Jahre)

  • 1 Liter Spirituosen mit mehr als 22% Alkohol oder
  • 2 Liter Spirituosen mit max. 22% Alkohol
  • 200 Zigaretten oder 50 Zigarren oder
  • 100 Zigarillos oder 250 Gramm Tabak
  • 50 ml Parfüm oder 250 cl Eau de Toilette

Weitere Informationen zu diesem Thema gibt es unter www.zoll.de

bagsonline.de Top Shop für Reisegepäck und mehr...